Für den Durchblick im Label-Dschungel

    oder

    myclimate

    www.myclimate.org

    Gütesiegel der Stiftung myclimate für klimaneutrale Produkte, Dienstleistungen und Organisationen

    Zeicheninhaber

    Stiftung myclimate

    Labeltyp

    Gütesiegel

    "Transparenz"
    Der Labelinhaber antwortet auf Anfragen. Informationen zu den Kriterien und dem Labelsystem sind online zugänglich. Ein Stakeholder-Prozess stellt sicher, dass die Kriterien sinnvoll sind (weitere Infos).

    "Unabhängige Kontrolle"
    2-Augen-Prinzip: Eine vom Zeicheninhaber unabhängige Kontrollstelle führt regelmässig Kontrollen durch. Diese finden auch unangemeldet statt (weitere Infos).

    "Zertifizierung"
    4-Augen-Prinzip: Nach erfolgter Kontrolle wird der Kontrollbericht nochmals von einer unabhängigen und akkreditierten Zertifizierungsstelle überprüft (weitere Infos).

    Jährliche Kontrollen der CO2-Buchhaltung von myclimate durch Société Générale de Surveillance (SGS). Ausserdem jährliche Kontrolle der Emissionsreduktionen der Projekte nach dem Standard der UNO und/oder dem Gold Standard oder Plan Vivo. Die Kontrollen stellen sicher, dass in den Projekten tatsächlich soviel CO2 eingespart wurde, wie an Kompensationen  verkauft wurde. Es werden nur Klimaschutzprojekte unterstützt, bei denen die Emissionsreduktionen durch  UNO-anerkannte Zertifizierungsorganisationen (SGS, TüV, DNV) bestätigt worden. Das Label ist gültig für ein Jahr. Eine Zertifizierung erfolgt nicht.

    Inhalte des Labels

    Ökologie

    Tierwohl

    Soziales

    Fair Trade

    Gesundheit

    Herkunft

    Über Inhalte des Labels

    "Inhalte des Labels". Die Inhalte, über welche dieses Label eine Aussage macht, sind grün markiert (Weitere Infos).

    Bier, Druckereien, Drucksachen, Events, Helikopterrundflüge, Hotels, Schnittblumen, Textilien, Unternehmen, Verpackung u.a.

    • Je nach Grösse eines Unternehmens, berechnen die Firmen selbst ihren CO2-Ausstoss (bzw. den eines Produktes oder einer Dienstleistung) mit Hilfe eines CO2-Rechners von myclimate oder aber myclimate berechnet die entsprechende CO2-Bilanz aufgrund von durch das Unternehmen zur Verfügung gestellten Zahlen.
    • Für die Berechnung der Emissionen nutzt myclimate die Ökoinventardatenbank ecoinvent oder eigene, extern verifizierte Ökoinventare.
    • Im Rahmen der Klimaschutzprojekte arbeitet myclimate mit lokalen Partnern in den jeweiligen Ländern zusammen. Die Wirkung der Projekte wird regelmässig durch Mitarbeitende von myclimate sowie jährlich durch eine unabhängige externe Instanz geprüft. Hierbei werden durch die UNO und/oder den Gold Standard akkreditierte Prüfungsinstitutionen zugezogen.
    Produkte mit diesem Label hier kaufen

    Detail- und Fachhandel

    Inhalte im Detail

    Allgemeine Kriterien

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen einer Organisation beziehungsweise die Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes oder bei einer Dienstleistung werden erfasst und wenn möglich reduziert.
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)

    CO2-Kompensation

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen einer Organisation beziehungsweise die Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes oder bei einer Dienstleistung werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung berücksichtigt:

    Events:

    • Energieverbrauch, Wasserverbrauch, Abfall, Drucksachen, Mobilität, Verpflegung und Übernachtung der Veranstalter, Mitarbeitenden und Rednern, Künstlern etc., Empfehlung für die Anreise der Teilnehmenden


    Organisationen:

    • Energieverbrauch, Pendelverkehr der Mitarbeitenden sowie Geschäftsverkehr, Übernachtungen in Hotels, Wasserverbrauch und Abfall, IT und Drucksachen, Getränke, Verpflegung


    Transporte:

    • Transport durch eigene Flotte und Drittunternehmer

    Schnittblumen

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung von Schnittblumen berücksichtigt:

    • Energieverbrauch bei Herstellung, Materialien und Hilfsstoffe für Herstellung, Verpackung und Transport, Entsorgung und Recycling

    Wein und Bier

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung von Bier berücksichtigt:

    • Energieverbrauch bei Herstellung, Materialien und Hilfsstoffe für Herstellung, Verpackung und Transport, Entsorgung und Recycling

    Papierprodukte

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung von Papierprodukten berücksichtigt:

    • Energieverbrauch der Druckerei, Pendelverkehr der Mitarbeitenden und Geschäftsverkehr, Materialien und Hilfsstoffe für die Herstellung, Verpackung und Transport, Wasserverbrauch und Abfall

    Hotels und Unterkünfte

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen eines Unternehmens werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung von Hotels und Unterkünften berücksichtigt:

    • Energieverbrauch, Pendelverkehr der Mitarbeitenden, Geschäftsverkehr und Transport der Gäste während des Aufenthaltes, Verbrauchsmaterialien Hygiene und Reinigung, Wasserverbrauch und Abfall, IT und Drucksachen, Restauration, Empfehlung Anreise

    Bekleidung, Schuhe, Leder

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung von Textilien berücksichtigt:

    • Energieverbrauch bei Herstellung, Materialien und Hilfsstoffe für Herstellung, Verpackung und Transport, Entsorgung und Recycling

    Verpackung

    • Direkte und indirekte klimawirksame Emissionen entlang des Lebenszyklus eines Produktes werden erfasst und wenn möglich reduziert
    • Nicht vermeidbare Emissionen werden mittels Kompensationszahlungen an Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert
    • Neben CO2 werden auch weitere klimawirksame Emissionen wie z.B. Methan und Lachgas Emissionen berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet
    • Emissionsreduktionen werden spätestens innerhalb von zwei Jahren in den Klimaschutzprojekten realisiert
    • Klimaschutzprojekte müssen den Nachhaltigkeitskriterien des Gold Standards genügen (Siehe verwandte Zeichen)


    Folgende Emissionsquellen werden für die Emissionsberechnung bei Verpackungen berücksichtigt:

    • Energieverbrauch für die Herstellung, Materialien und Hilfsstoffe für die Herstellung, Transport, Wasserverbrauch und Abfall, Entsorgung und Recycling sowie verschiedene, von der Organisation abhängige Aktivitäte

    Haben Sie eine Frage?

    Gerne dürfen Sie uns kontaktieren.

    Tel. +41 (0)44 267 44 11 E-Mail eva.hirsiger@pusch.ch

    Wir hätten da eine Frage

    Dürfen wir Sie mit einer Nutzerumfrage nerven? Sie dauert nur fünf Minuten, versprochen! ;)


    Nein danke.
    Bitte nicht mehr an diese Umfrage erinnern.
    Ja.
    Hier geht’s zur Umfrage.